OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Schornstein, Schlot, Kamin, Esse und Rauchfang, ist in den meisten Haushalten der stärkste Raucher, was ihm früher oder später an die Substanz geht. Doch wann ist Struktur wirklich beschädigt und eine Schornsteinsanierung fällig?

Jeder Hausbesitzer, sollte mindestens einmal jährlich, den Zustand des Schornsteins durch den Schornsteinfeger nicht nur reinigen, sondern auch auf seinen Zustand prüfen lassen. Dem geübten Auge des Schornsteinfegers entgeht nichts, sei es der Riss, der durch den letzten harten Winter entstanden ist oder das minderwertige Edelstahlrohr, das eingebaut wurde. Neben sichtbaren Beschädigungen prüft der Schornsteinfeger die Struktur des Schlot, wie zum Beispiel Symptome von Versottung, entstanden durch einen unsachgemäß betriebenen Ofen. Dabei schaut der Schornsteinfeger auch nach, wie es mit den Teerablagerungen im Schlot aussieht.

Das neue Schornsteinfeger-Handwerksgesetz

Seit dem ersten Januar 2013 gilt das neue Schornstein-Handwerksgesetz, das besagt, dass der Hausbesitzer für die nötige Emissionsmessung, Schornsteinkehrern und Abgaswegeprüfung den Anbieter beauftragen kann, den er möchte. Trotz freier Anbieterwahl unterliegt der Immobilienbesitzer immer noch der Pflicht, dass seine Heizanlage regelmäßig geprüft und gekehrt wird. Die Überprüfung des Schornsteins und alle Feuerstätten fallen aber immer noch in den Aufgabenbereich des Schornsteinfegers, der für Ihren Bezirk zuständig ist.

4.9 / 5.00 von 205 elektrokamin.com Bewertungen bei Trusted Shops