ST-129-MH-Stockbridge-2Edelstahlkamine werden aufgrund Ihrer hohen Korrosions- und Hitzebeständigkeit gerne gekauft. Doch damit man lange Freude an seinem Dekokamin hat, sollte man einiges zu Reparatur, Wartung und Planung wissen.

Kamin setzt sich immer aus der Esse (ein trichterförmiger Rauchsammler), dem Feuerraum und den Leitungen zum Schornstein zusammen. Im Inneren werden Brennstoffe, wie Holz oder Kohle verbrannt. Gerade für Kamine innerhalb des Wohnraums entscheiden sich die meisten Verbraucher für Edelstahlkamine, da Edelstahl neben korrosionsbeständigen Eigenschaften, auch hohen Temperaturen anstandslos gerecht werden kann. Beim Einbau des Edelstahl-Kamins ist es natürlich ebenso wichtig, dass die gesetzlichen Vorgaben bezüglich des Brandschutzes eingehalten werden.

Edelstahl Kamin Einbauen – auf was muss man achten?

ST-128-MH-Stonebridge-2Vor allem bei Neubauten empfiehlt sich ein Edelstahlkamin, da die nötigen Schächte beim Bau gleich mit umgesetzt werden können. Der nachträgliche Einbau eines Edelstahl-Kamins ist schon viel umfangreicher da aufwendige bauliche Maßnahmen notwendig sind.

Wichtig: Der Kamin muss die Grundanforderungen des Brandschutzes entsprechen, die gültige Landesbauordnung des jeweiligen Bundesland und die DIN-Normen natürlich nicht zu vergessen. Ob alle Vorgaben erfüllt sind, prüft der Bezirksschornsteinfeger, der ähnlich wie der TÜV das Auto, den Kamin abnehmen muss, bevor er betrieben werden darf.

Offener oder geschlossener Edelstahl-Kamin

Ein Edelstahl-Kamin kann in völligen verschiedenen Variationen verkauft werden, wie zum Beispiel offen und geschlossen. Der Edelstahl-Kamin kann jedoch als auch Heizkessel genutzt werden.

  • Der offene Kamin:

Der offene Kamin ist direkt in die Wand integriert. Auch der Feuerraum ist rückwärts in der Wand eingelassen. Optisch bietet diese Ausführung des Kamins verschiedene Möglichkeiten. Nachteilig ist dabei aber, dass die Heizleistung dieser Kamine nicht sonderlich erwähnenswert ist, da die warme Luft ähnlich wie der Rauch gleich über den Rauchschlot entweicht.

 

  • Der geschlossene Kamin:

Beim geschlossenen Kamin hat man zwei Möglichkeiten entweder stellt man ihn frei im Raum auf oder lässt ihn ebenfalls in die Wand ein. Der Feuerraum wird durch eine feuerfeste Tür mit hitzebeständigem Glas abgeschlossen. Der geschlossene Kamin hat eine hohe Heizleistung.

 

4.9 / 5.00 von 205 elektrokamin.com Bewertungen bei Trusted Shops